COR Conseta

Mehr als nur ein Sofa

Ein Sofa welches vor über 50 Jahren der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Damals wollte es zunächst niemand haben. Zu neuartig, zu erklärungsbedürftig schien vielen das Konzept eines modularen Sitzmöbels. Bis heute hat COR mehr als 820.000 Conseta Elemente gefertigt. Glücklichen Besitzern wurden sie übergeben. Von selbst erklärt sich, warum dieser moderne Klassiker zu den Meilensteinen der jüngeren Designgeschichte zählt.

Conseta, ihr Name ist eine Kombination aus den lateinischen Begriffen consedere („zusammensitzen“) und consetus („zusammengesetzt“) und steht für die schlichte Erkenntnis, dass sich Ansprüche und Wohnverhältnisse im Laufe der Jahre ändern mögen, jedoch ein paar Dinge immer gleich bleiben.

Die Liebe zu schönen Dingen beispielsweise. Die Überzeugungskraft zeitlosen, schlichten Designs. Und damit auch die immer wieder neue Freude, eine Conseta zu besitzen.

 

 

Conseta ist flexibel wie ein Baukasten und anpassungsfähig wie ein Chamäleon. Ihre Elemente lassen sich zu Hockern, Sesseln, Eckteilen, Zwei- oder Dreisitzern in einer Vielzahl von Maßen addieren. Hinzu kommen große Bandbreiten an Bezugsstoffen und Leder. Auf diese Weise passt sie sich unterschiedlichsten Stileinrichtungen, Räumen und Geschmäckern an – und bleibt der Linie zugleich immer treu.

„ Der Mensch ist das Maß aller Dinge“, lautet das Credo ihres Designers F.W. Möller. Weil aber jeder Mensch anders ist, ist es auch jede von ihm und für ihn gestaltete Conseta anders.

 

In 7 Schritten zu Ihrer individuellen Conseta:

Sie ist ein Elementmöbelprogramm mit unzähligen Möglichkeiten.

  1. Bodennah oder bodenfrei
  2. Kopusbreiten von 60 bis 240 cm
  3. Verschiedene Armlehnformen
  4. Fußvarianten
  5. Abschlußelemente, Eckelemente, Liegenelemente
  6. Sechs Komfortzonen

Zum Beispiel Elastische formstabile Polyäther Kombination mit hohem Raumgewicht.

Stift-Latex oder Federkern.

  1. Mit Mikrokeder/Keder oder ohne Keder

Wenn spezielle Abmessungen, Kürzungen auf Sondermaß gewünscht werden, oder Ihre Conseta noch spezielle Ausstattungsmerkmale haben soll, die nicht als Standard angeboten werden – kein Problem, fast alles ist machbar. Fragen Sie uns, Ihren COR–Fachhändler.

Seit über 60 Jahren entstehen diese Polstermöbel, die progressiv und zigfach designprämiert, gleichzeitig aber in puncto Langlebigkeit und Fertigungsqualität konsequent konservativ sind bei der Firma COR. 1954 begann Leo Lübke mit seinem Partner, dem Fürsten zu Bentheim-Tecklenburg in Rheda-Wiedenbrück mit der Fertigung von Polstermöbeln.

Ihr Credo „Qualität in reiner Form“. Der Name für das junge Unternehmen war schnell gefunden. COR, lateinisch für „Herz“. Denn drei Herzen zieren das fürstliche Wappen des Mitgründers. Heute steht das rote COR Herz für eine internationale anerkannte Designmarke und ein Unternehmen, das sich im Grunde seines Herzens treu geblieben ist.

COR Möbel werden immer noch ausschließlich in Rheda-Wiedenbrück gefertigt. Das Unternehmen liegt in Familienhand und wird seit 1995 von Gründerenkel Leo Lübke geleitete.

Schöne, langlebige Polstermöbel sind für COR noch immer eine Herzensangelegenheit.